Funktionsbereich: Medizin

Region: West

Beschreibung

Unsere Mandantin steht als ganzheitlicher Unternehmensverbund seit mehr als 70 Jahren für überdurchschnittliche Qualität in Medizin, Rehabilitation und Pflege. Die Fokussierung auf sehr spezialisierte Indikationsbereiche und eine entsprechend hohe Fachkompetenz zeichnen den Verbund und seine Mitarbeitenden ebenso aus wie der diakonische Leitgedanke, der dem freigemeinnützigen Träger innewohnt. Für die zum Verbund gehörende orthopädische Klinik, die mit insgesamt 250 Akut- und Rehaplätzen zu den größten Einrichtungen ihrer Art in Deutschland zählt, suchen wir eine fachlich interessierte und engagierte Persönlichkeit als

 

Fach- oder Oberarzt*ärztin für das Zentrum für Tetraplegie und Paraplegie (m/w/d)

Aufgaben

  • Ganzheitliche ärztliche Betreuung der teils sehr langjährig wiederkehrenden Patient*innen und Ansprechpartner*in für Patient*innen und Angehörige
  • Steuerung des Behandlungsprozesses im interdisziplinären und interprofessionellen Expertenteam innerhalb des Zentrums sowie Kooperation mit den weiterbehandelnden Ärzten*Ärztinnen
  • Bei Interesse Beteiligung an Forschungsvorhaben und der Ausrichtung von Fachveranstaltungen
  • Übernahme ca. 10 Rufdiensten für die eigene Fachabteilung, die bei entsprechender Wohnortnähe von zu Hause geleistet werden können und selten eine Vor-Ort-Präsenz notwendig machen
  • Samstags und sonntags führt der/die diensthabende Fach-/Oberarzt*ärztin eine Visite durch

Chancen

  • Sehr breites Spektrum von orthopädischen über internistische und neuro-urologische Fragestellungen bis hin zur Schmerztherapie, Chirotherapie und Plastischen Chirurgie
  • Fachliche Weiterbildungsmöglichkeiten (Spezielle Orthopädische Chirurgie 24 Monate, Spezielle Schmerztherapie 12 Monate, Orthopädie und Unfallchirurgie 60 Monate, Anästhesiologie 12 Monate) sind ebenso gegeben wie die Möglichkeiten zur persönlichen Weiterentwicklung
  • Unterstützung bei der Wohnungssuche
  • Unterstützung bei Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen
  • Gute Verkehrsanbindung und kostenfreie Parkplätze

Anforderungen

  • Approbation und idealerweise eine abgeschlossene fachärztliche Ausbildung in einem relevanten Gebiet (z.B. Rehabilitationsmedizin, Allgemeinmedizin, Innere Medizin, Neurologie, Orthopädie und Unfallchirurgie, Allgemeine Chirurgie, Urologie)
  • Fachliches und persönliches Interesse an einer Tätigkeit in der hochspezialisierten Arbeit mit querschnittgelähmten Patient*innen
  • Vorerfahrung in der Therapie von Patient*innen mit Querschnittlähmung wünschenswert, aber keinesfalls Bedingung
  • Tätigkeit zu gleichen Teilen im Querschnittzentrum als auch in der Klinik für Geriatrie möglich, geriatrische Expertise und formale Anerkennung von Vorteil, aber keine Bedingung
  • Den Willen, sich mit den eigenen Vorerfahrungen engagiert in einem interdisziplinären Team einzubringen
  • Offenheit für Neues und den Wunsch, sich stetig weiterzuentwickeln
  • Sehr ausgeprägte Empathie und Selbstverständnis als Teamplayer*in

Projektnummer: 498